Donnerstag, 17. August 2017

Spark Gap Tesla Coil

Für einen elektrisierenden Teslatraum (Elektrolimousine :]) meines Mannes habe ich eine Tesla-Sparanlage gewerkelt und gestaltet. Leider gibt es seit Jahren den Trend kraftstofffressende SUV und andere Halbgeländewagen für Städter mit statischem  Machtgefälle zu fahren, obwohl es seit Jahrzehnten Alternativen gibt und noch mehr geben sollte. Somit die Hoffnung für eine Einsicht mit der Natur:


Ich habe dazu eine Verpackung aus festem Wellkarton recycelt. Zuerst wurde die Öffnung gefertigt und mit Gesso grundiert.


Darauf wurden verschiedene Farbschichten mit dunkelroten, schwarzen, silbernen und rostfarbenen Effekten gelegt.


Als elektrisierendes Elemente habe ich Kabel, gespleißte  Drähte und Verteiler entlang der Außenkanten als Verbindung vom Nervensystem (N. Tesla) zum SGTC Transformator, Spark Gap Tesla Coil.


360 ° Ansicht der Spardose:


Die Kabel wurde mit Metallschleifen an der Oberfläche entlang geführt, gebogen und an den Enden gespleißt.


Die verschiedenen Zahnräder aus Transformatoren sind auf der ganzen Spardose verteilt und miteinander verknüpft.


Meine Tesla-Sparanlage möchte ich mit folgenden Herausforderungen teilen:

- SanDee & amelie's Steampunk Challenges and "Summer Special Steampunk Challenge"
- Der/Die/Das Blog von Bawion und der Challenge "KW 33-2017 - Circle"
- BaLiSa Challenge's und der Challenge  "Ohne Stempel"

Mittwoch, 9. August 2017

Flacon "Emma"

Meine heutige Emaillearbeit ist eine Miniaturarbeit sowie zugleich ein Literatur- und Recyclingprojekt. Die Idee und die Vortsellungen für das umfunktionierte Parfümfläschehen "Emma" habe ich aus dem Roman von Jane Austen entwickelt, denn beim wiederholten Lesen wird die Fiktion immer mehr bildhaft :]. Neben Emma sind auch die Zeit (19. Jh. Kleidung/Zahnräder), das Thema Gesellschaft- Beziehnungen (Steine, Ketten, Ringe) und natürlich die Rosen (auf der Rückseite - 360 Grad Abbildung) mit in die Gestaltung mit eingeflossen. Alle Bestandteile sind winzig klein verabeitet und kann in der Miniaturarbeit gefunden werden :)!


Aus geleerten kleinen Nahrungergänzungsfläschchen aus braunen Glas (H = 7 cm, d = 1,6 cm) habe ich ein emaillierten Flacons in orangerost-grün gestaltet. Der Auftrag des  Farbschmelzpulvers erfolgte in verschiedenen Schichten und Brennprozessen, wobei der Halt des Farbschmelzpulvers auf der gewölbten Glasfläche sehr schwierig ist und immer wieder eine richtige Herausforderung darstellt :]. Die Zahnräder/Negative, Kreis-Poststempel und Metallringe sind dabei als jeweils verschiedene Layer aufgebaut und mit aus verschiedenen Techniken erzeugt.
 
360 Grad Ansicht :)
 

Making of in Bildern:


Neben dem Schmelzpulver habe ich den Flacon mit altenn Zeitungsartikel und Servietten gestaltet umd mit Feuer gealtert (v.a. den Rand). Zusätzliche Glitzersteine, Metallringe, selbstgefertigten Korken  und kleinen Metallkette eingearbeitet.


- SanDee & amelie's Steampunk Challenges and "Summer Special Steampunk Challenge"
- Der/Die/Das Blog von Bawion und der Challenge "KW 32-2017  Alles geht"

 

Sonntag, 6. August 2017

Raum-Zeit-Projekt 8/2017 und Johannesbeermarmelade mit Apfelminze

Es ist bereits August und Zeit für den 8. Landschaftsausschnitt für das Raum-Zeit-Projekt 2017 "Im Wandel der Zeit" von Christa vom Blog "Stadt, Land, Natur".
 
In diesem Jahr möchte ich den Wandel der Zeit noch besser im Jahresvergleich zeigen und habe deshalb den neuen Landschaftsausschnitt des Jahres 2017 bereits im letzten Jahr 2016 für mich persönlich monatlich aufgenommen und kann diesen deswegen direkt in ihrer jahreszeitlichen Entwicklung gegenüber stellen. Das Bild vom Vorjahr wird wieder nach dem aktuellen Bild diesen Jahres gezeigt.
 
Der 8. Landschaftsausschnitt vom August, 8/2017, zeigt nur wenige Veränderungen zu dem Julibild des Vormonats. Die intensive Sonne und der regelmäßige Regen erzeugen weiterhin ein wundervar gesättigtes Grün von Wiesen und Bäumen..
 

Im Vergleich zum Vorjahr 2016 kann man Unterschiede in dem Landschaftsausschnitt von 2017 an der Verteilung und Fülle des Grün der Wiesen am Besten erkennen, wobei der Ausschnitt im Vorjahr etwas links verschoben aufgenommen wurde ;).

:)
------------------------------
Wir haben viele Obstbäumchen und -sträucher, wie Johannesbeere (rot/schwarz), Stachelbeere, Himbeere oder auch Brombere. Die Früchte der roten Johannesbeere sind reif :) - somit habe ich ein neues Rezept ausprobiert: "Johannesbeermarmelade mit Apfelminze"


Zutaten aus dem Garten:

1 kg rote Johannesbeeren
4-5 Stiele Apfelminze

und zusätzlich Gelierzucker 2:1


Rezept:

Nachdem die Johannesbeeren geputzt und gewaschen sind, werden sie 3 Stunden mit der Apfelminze und dem Gelierzucker eingelegt, so dass sich der Fruchteigensaft bilden kann. Dann geht es schnell - die Johannesbeeren mit Apfelminze und dem Gelierzuckeraufkochen und ca. 4 min. kochen, abfüllen, gut verschließen, kopfüber erkalten lassen! und beschriften - fertig :)!


:)

Freitag, 4. August 2017

Sweet Lemon Button

Wenn die Sonne hinter den Wolken hervorlugt wird es heiß und zum Ablöschen machen wir und oft Zitronen-Petersilien Chocktails :], gesüßt mit Xylit und gekühlt gecrashten Eis! In diesem Sommersinne habe ich für unsere Familie kleine "Lemon Mood" Buttons emailliert :).


In dem weiter unten folgenden making of können die einzelnen Schritte der Gestaltung in Bildern nachvollzogen werden. In drei Brennprozessen ist dabei der Hintergrund, Schriftzug und Motiv auf die Buttonrohlinge aufgebaut.


Der Schriftzug ist in die Schmelzpulverschicht vor dem Brennen auf den Untergrund mit einem Bleistift frei gelegt worden.


Making of:


Die Zitrone habe ich mit einer Schablone aufgetragen und danach das gelbe Schmelzpulver mit zartem Streueffekt als Mood bzw. Stimmunmg vorsichtig verteilt sowie erneut gebrannt.


Die sichtbaren Strukturen sind vorsichtig in das aufgetragene Schmelzpulver eingeprägt worden und werden beim Brennvorgang verstärkt, wenn man den Brennprozess etwas verkürzt.


Meinen Sommerbutton "Lemon Mood" möchte ich mit folgenden Herausforderungen teilen:

- papierelle und der Challenge "Sommerchallenge - OBST"


- Der/Die/Das Blog von Bawion und der Challenge "KW 31-2017 Vorgabe s/w + 1 Farbe ;]" - Herzlich Glückwunsch zum 10 jährigen Geburtstag:)!

Montag, 31. Juli 2017

Lavendelhänger

Der Lavendel ist in unserem Garten bereits vor einigen Wochen geerntet und getrocknet worden :) - dieses Jahr waren es sehr viele und wie immer wunderbar duftende Blüten. Aus den getrockneten Bluten mache ich Lavendelsalz, Lavendelöl, Tee und Lavendelkissen und vieles mehr :). Heute habe ich ein hängbares Lavendelkissen gewerkelt :).


Am besten trockne ich Lavendel gebunden und kopfüber hängend an einem luftigen sowie ungestörten Ort, damit die duftenden Blüten in 3-4 Wochen ungestört trocknen können.


Making of:


Zuerst wurde der schwarze Stoffen zurecht geschnitten und mit Schablone und Gesso gestaltet. Nach dem Trocknen wurde das Kissen bis auf die Füllstelle genäht, anschließend gefüllt und verschlossen. Abschließend wurde noch der Lavendel gleichmäßig verteilt und die orangene Schleife sowie der Hänger eingearbeitet :).


Mein Lavendelkissen möchte ich mit folgenden Herausforderungen teilen:

- Steckenpferdchen Challengeblog und der "Challenge 85 - Lavendel"


- Der/Die/Das Blog von Bawion und der Challenge "KW 31-2017 Vorgabe s/w + 1 Farbe"
- Crafting With Friends and the "Challenge 48"

Mittwoch, 26. Juli 2017

Sommer und süße Apfelwolle :)

Eine kleine Filzarbeit und -übung ist mein heutiger Filzapfel (d = 7 cm). Es ist für mich immer wieder eine schöne Herausforderung, hier auch als Vorarbeit für ein größeres Filzprojekt, reale Objekte mit genauen Abmessungen und 1:1 Maßstab mit Wolle zu modellieren bzw. zu kreieren :).


Unsere ersten Sommeräpfel aus unserem Garten sind reif, süß, saftig und fallen zum Naschen, für Apfelsaft und Apfelmus vom Baum. 


Die sommerliche Apfelzeit und auch die apfelstarke Karte von Gundi :) sind daher auch die Inspiration für die Sommerchallenge - OBST :) bei ihrem Blog papierelle (ich hoffe Du erholst Dich gut :) und genießt den Urlaub!).


Für dem Filzapfel habe ich einfache Schafswolle, sog. Märchenwolle, benutzt, da sie beim verfilzen und erwärmen kaum schrumpft und sich deshalb gut zum modellieren eignet :).


Den Stil, Blütenrest sowiel das Blatt wurden aus Wolle zuerst getrennt vom Apfel gefilzt und danach angefilzt oder angenäht.


Meinen sommerlichen Filzapfel mit süßer rot/gelber Seite :) möchte ich mit folgenden Challenges teilen:

- papierelle und der Challenge "Sommerchallenge - OBST"


- kreativ durcheinander und der Challenge "#40 - Sonne, Sommer, süß!"


- Challenge up your life und der Challenge "#71 - Essen und Leckereien"


- Crafting With Friends and the "Challenge 48"

Freitag, 21. Juli 2017

Blumengeflecht

Für eine in Kürze bevorstehende Hochzeit :) in der Familie habe ich mir eine Schmuckblume für das Haar/vielleicht auch an das Kleid aus Pailletten und Perlen als Blumenspange mit kupferner Klammer gearbeitet.

 
Die rosa-weiß-silber Pailetten (je nach Lichteinfall) sind dabei auf dünnen Drähten aufgefädelt bzw. wie ein Band aufgenäht sowie flach versetzt angeordnet (Pailettendrahtbänder kann man noch in Stoffläden finden!)  und somit  gut formbar und biegbar. Für die einzelnen Blütenblätter habe ich kleine Skizzen angefertigt und diese dann nachgeformt.


Die einzelnen Blütenblätter und ihre Drahtenden habe ich am Boden wie kleine Taue gedreht und unter einem kleinen Metallsieb von den verschiedenen Punkten aus miteinander befestigt.


Aus kleinen rosafarbenen halbtransparenten Glasperlen und ebenso Metalldraht sind die Blütenstengel und Stempel gefertigt und auch am Boden und dem Sieb in das Geflecht eingedreht worden.
 

Weiterhin wurde noch die kupferne Spange als Haarklemme  zum Anstecken ins Haar bzw. ans Kleid sicher befestigt und eingearbeitet. Abschließend wurde die Blüte noch zurecht gebogen ;) bzw. geordnet, welches sehr einfach dauerhaft und doch flexibel veränderbar durch das Drahtgeflecht möglich ist.


Meine Blumenspange möchte ich mit folgenden Herausforderungen teilen:

- Der/Die/Das Blog von Bawion und der Challenge "KW 29-2017 - Blume/Feier/Kleidzierde"
- Inspiration Destination Challenge Blog - Anything Goes Challenge No. 132
- Crafting With Friends and the "Challenge 48"

Freitag, 14. Juli 2017

Kräuterspiele - Schnittlauchkartoffelpüree mit Gemüsebukiet

Bevor ich einige Urlaubsbilder aus Frankreich, Belgien und den Niederlanden zeige möchte ich meine Gartenernte und das was ich mit Kräutern von meiner Kräuterspirale daraus gemacht habe.
Es gibt einen Kräuterkochwettbewerb "Kräuter machen Laune" bei Feli von Talu it yourself  und dazu möchte ich dieses Rezept "Kräuterspiele - Schnittlauchkartoffelpüree mit Gemüsebukiet" vorstellen :).

Zutaten von der eigener Gartenernte :] (stolz):


Gemüse:

1 kg Kartoffel
2 Zwiebeln
1 Kohlrabi
4 Hände voll Erbsenschoten
2x Wurzelpetersilie (klein)
1 Karotte
1x Porree
1x Sellerie


Zutaten von der eigenen Kräuterspirale:


Kräuter:

Schnittlauch
Petersilie
Liebstöckel
Oregano

Zusätzlich wird benötigt:

100 ml Milch
150 g Butter 
Salz
Pfeffer
Paprikapulver

Zubereitung Schnittlauchkartoffelpüree:


Kartoffeln schälen, kochen und mit Milch und Butter klein stampfen sowie etwas Salz, Pfeffer und Paprika dazugeben. Zum Schluss den praktisch mit der Schere zerkleinerten Schnittlauch unterheben.

Zubereitung Gemüsebukiet:


Das Gemüse säubern und klein schneiden, dabei können auch die Stiele vom Selerie mit verarbeitet werden. Erbsen aus den Schoten bfreien :) und  alles zusammen mit etwas Liebstöckel und Oregano ca. 8 min. garen lassen. Die fein zerkleinerte Petersilie wird nicht mit gekocht sondern nur mit Butter untergehoben.

Fertig :)




Vielleicht habt ihr Lust es auszuprobieren - Guten Appetit!

Wenn Euch meine Kräuteridee und das Rezept gefällt, würde ich mich sehr freuen ihr mir hier  eine Stimme gebt. Es sind auch wirklich tolle weitere Rezepte dort zu finden!

Mittwoch, 12. Juli 2017

Meeresblume

Noch in Urlaubsstimmung und in Errinnerung an das abkühlende Meer bei Sommertemperaturen, also jedenfalls so an der französische Atlantikküste :) habe ich in den Farben der Meeres gefilzt. Die blau-grün gefaserte Meeresblume (ca. 12 cm Durchmesser) ist dabei als Anstecker und Brosche geabeitet :).


Die Meeresblume ist in 3 Etagen (wie aufeinander folgende Wellen) in Nassfilztechnik aufgebaut und gefilzt worden. Als reflektierte Wassertropfen habe ich kleine Glitzersteine in die Meeresblume eingearbeitet.


Auf der Rückseite habe ich eine Anstecknadel aufgenaht und kann so als Ansteckblume oder Brosche auf Kleidung oder Tasche getragen werden.


Zum Filzen (was im Sommer am Besten im Garten geht - Nassfilzen :]) habe ich 3 verschiedene Blautöne und 2 Grüntöne verwendet.


Der Blütenkern ist durch Trockenfilzen geformt und aufgebaut sowie anschließend aufgenäht worden.


Meine gefilzte Meeresblume möchte ich mit folgenden Herausforderungen teilen:

- Der/Die/Das Blog von Bawion und der Challenge "KW 28-2017 - B wie Blume"
- Inspiration Destination Challenge Blog - Anything Goes Challenge No. 132